Homöopathie - homöopathische Arzneimmittel

E-Commerce- und Webshoprecht


Home  |   Gesetze  |   Verkehrslexikon  |   Datenschutz  |   Impressum  |      

 



 


Homöopathie - homöopathische Arzneimmittel









Gliederung:





Allgemeines:

  • Stichwörter zum Thema Gesundheitsprodukte

    Medikamente - Arzneimittel - Heilmittel

  • VG Köln v. 11.04.2008:
    Unter dem Begriff der therapeutischen Wirksamkeit ist die Ursächlichkeit der Anwendung des Arzneimittels für den Heilungserfolg zu verstehen. Die therapeutische Wirksamkeit ist unzureichend begründet, wenn die vom Antragsteller eingereichten Unterlagen nach dem jeweils gesicherten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse den geforderten Schluss auf die therapeutische Wirksamkeit nicht zulassen, wenn sie sachlich unvollständig oder inhaltlich unrichtig sind.

  • OLG Celle v. 31.07.2008:
    Eine Irreführung nach § 3 Satz 2 Nr. 1 HWG liegt vor, wenn bei einem nicht unbeachtlichen Teil der angesprochenen Verkehrskreise der Eindruck der wissenschaftlichen Unangefochtenheit erweckt wird, obwohl die behauptete therapeutische Wirksamkeit oder Wirkung des Arzneimittels in Wahrheit umstritten und nicht nachgewiesen bzw. nicht hinreichend abgesichert ist.


  • OLG Hamm v. 15.04.2010:
    Bei dem Werbeverbot des § 5 HWG, wonach für homöopathische Arzneimittel, die nach dem Arzneimittelgesetz registriert oder von der Registrierung freigestellt sind, nicht mit der Angabe von Anwendungsgebieten geworben werden darf, handelt es sich um ein generelles Verbot. Es ist auch dann nicht obsolet, wenn sich die Informationen nur an das Fachpublikum richten.

- nach oben -







 Google-Anzeigen: